50 Jahre 68: Was bleibt vom Aufbruch?

Wir sind die Erb*innen von 1968: Aber was macht dieses Erbe aus? Der funkelnde Raum des Politischen, die Kultur des Aufbegehrens, der Internationalisums.

Das sind heute noch wesentliche Bestandteile unserer kollektiven Erinnerung. Sie prägen unseren Aktivismus und unsere Strategien. Doch ein Blick zurück muss auch die Fehler jener Zeit reflektieren und unser Erbe in der Gegenwart historisch einordnen.

Termin

15. September 2018
17:30 20:00 Uhr

Redner*innen

Sprecherin der Interventio­nistischen Linken (IL) und Co-Organisatorin der G20-Großdemo am 8. Juli in Hamburg
Geschäftsführung Die Linke.SDS

Veranstaltungsort

Salon
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Themen

Veranstalter

Über:morgen