Gemeinsam Zukunft gibt es nur, wenn Reichtum umverteilt wird

Der Überfluss des Geldes in der Hand weniger, ist eine Schranke für die Entwicklung des Reichtums der Gesellschaft. Noch nie waren Vermögen und Einkommen so ungleicht verteilt, global, aber auch innerhalb der Gesellschaften, nicht zuletzt bei uns.

Dennoch erregt diese „Überakkumulation“ des 1 Prozents kaum Empörung, taugt kaum zur Mobilisierung. Wie kommt das? Welche Zulunft hat ein solcher Kapitalismus, der zugleich die Erde und die Arbeit untergräbt? Und welche Strategien und Kampagnen vermögen das zu ändern?

Die Veranstaltung wird von Rainer Rilling (Rosa-Luxemburg-Stiftung) moderiert.

Termin

14. September 2018
14:00 16:00 Uhr

Redner*innen

Veranstaltungsort

Raum 1
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Veranstalter

Über:morgen