Kampf gegen Lohnraub und Diskriminierung

Ausländische Beschäftigte sind oft vielfältigen Formen der Diskriminierung ausgesetzt: Ausstehende Löhne werden nicht gezahlt, für miserable Unterkünfte werden übertriebene Mieten verlangt, im Alltag begegnet ihnen Rassismus.

Je größer die Spaltungen innerhalb der arbeitenden Klasse, desto gefestigter die Macht der Besitzenden. Welche Erfahrungen machen die Betroffenen, wie können wir Widerstand gegen Lohnraub und Diskriminierung unterstützen? Wie kommen wir zu gemeinsam geführten Kämpfen für besser Arbeits- und Lebensbedingungen für alle Menschen? Wie lassen sich die Spaltungen überwinden?

Die Veranstaltung wird von Jan Richter (Bundessprecher AG B&G) moderiert. 

Termin

14. September 2018
14:00 16:00 Uhr

Redner*innen

SOFI Göttingen
Projektleiterin Faire Integration, Arbeit und Leben Brandenburg
stellv. Vors. Mach meinen Kumpel nicht an! - für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V.

Veranstaltungsort

Raum 7
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Veranstalter

Über:morgen