Menschenwürde und Sozialstaat

Armut, Unsicherheit und Entmündigung prägen den Alltag von immer mehr Menschen. In einem Land mit wachsendem Bruttoinlandsprodukt sichern sozialstaatliche Leistungen gerade so das Leben ab – Würde und gesellschaftliche Teilhabe werden zum Luxus. Dieses Modell hat keine Zukunft.

Deshalb wollen wir über Alternativen sprechen, die ein würdevolles Leben und gesellschaftliche Teilhabe für alle garantieren. Zugleich wollen wir die notwendigen Schritte dorthin diskutieren: wie kann gemeinsam Druck aufgebaut werden? Welche Rolle kann die organisierte Linke und LINKE in der Organisierung und Politisierung von Erwerbslosen spielen? Welche politischen Erfahrungen gibt es bereits?

Die Veranstaltung wird von Corinna Genschel (Kontaktstelle Neue soziale Bewegungen der Fraktion DIE LINKE) moderiert. 

Termin

14. September 2018
17:00 19:00 Uhr

Redner*innen

Geschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands
ehem. Abgeordnete der LINKEN in der Hamburgischen Bürgerschaft
BASTA! Erwerbsloseninitiative Berlin

Veranstaltungsort

Münzenbergsaal 1
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Veranstalter

Über:morgen