Quer durch Europa: Kämpfe um Gute Arbeit an den Hochschulen

Prekäre Arbeitsbedingungen greifen auch an den Hochschulen in Europa immer weiter um sich, insbesondere im Mittelbau dominieren befristete und oft schlecht bezahlte Jobs.

Es regt sich aber auch ein zunehmender Widerstand gegen diese Entwicklungen: in Großbritannien kam es im Frühjahr zu Dozentenstreiks, in Spanien protestiert die „Marea Verde“ gegen Dauerbelastungen im Bildungswesen, und in Berlin erlebten wir in der ersten Jahreshälfte eine Streikbewegung der studentischen Beschäftigten für einen neuen Tarifvertrag. Auch an anderen deutschen Hochschulstandorten bilden sich Initiativen der studentischen Beschäftigten und des Mittelbaus.

In dem Workshop wollen wir diese Momente des Widerstandes in den Blick nehmen und mit einander ins Gespräch bringen: Was können wir von den verschiedenen Bewegungen lernen? (Wie) gelingt die Verbindung mit anderen Beschäftigtengruppen? Was kann getan werden, um die Proteste auch in Deutschland auszuweiten?

Termin

14. September 2018
10:00 12:30 Uhr

Redner*innen

TV Stud Berlin
Mittelbauinitiative
Aktivist bei den Dozentenstreiks (GB), Autor
Aktivistin Leipzig/Barcelona

Veranstaltungsort

Raum 3
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Veranstalter

Über:morgen