Urban-Speeddating

Beim "Urban Speeddating" bieten Expertinnen und Experten einzeln oder im Team an Tischen jeweils eine dreiviertel Stunde "Beratung" zu ihren Themen an:


- Wie bestimmen wir die wohnungspolitische Agenda, wie kommen wir vom Protest zum Programm? (Andrej Holm)

- Wie holen wir uns die Häuser auf dem Land zurück, wie gehen wir gegen rechte Räume vor? (Roman Grabolle)

- Wie finden Geflüchtete trotz Wohnungsmangel und Diskriminierung Wohnraum in Berlin? (Susanna Raab)

- Wie organisiere ich mich in meiner Siedlung? (Aktive aus der  Gropiusstadt)

- Warum eigentlich nicht eine Wohnungsbaugenossenschaft? (Angelika Noß, Werner Druskat, Forum Junge Genossenschaften)

- Wie enteigne ich eigentlich mein Immobilienunternehmen? (Deutsche Wohnen enteignen)

-  Alles smart oder was? Welche Entwicklung braucht die Stadt? (Katalin Gennburg)

- Welche linke Mieten- und Wohnungspolitik im Bund brauchen wir? (Caren Lay)

Sie stellen ihr Projekt vor, bieten Raum zum Diskutieren und Vernetzen, entwickeln Vorschläge und Strategien mit den Beteiligten aus Bewegungen, Politik, Kultur und Gesellschaft. 

Nach einem Durchgang wird die Beratung wiederholt, so dass alle Interessierten zweimal an einem Gespräch / einer Diskussionsrunde teilnehmen können. 

Termin

14. September 2018
14:00 16:00 Uhr

Redner*innen

Sozialwissenschaftler
Wagenrat Leipzig e.V.
Wohnscouting – Wohnraumsuchbegleitung für Geflüchtete, Nachbarschaftshaus Urbanstraße
Forum Junge Genossenschaften
Forum Junge Genossenschaften
Mitglied der LINKEN im Deutschen Bundestag
Mitglied der LINKEN im Abgeordnetenhaus Berlin

Veranstaltungsort

Raum 3
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Themen

Veranstalter

Über:morgen